Regional-Koda NO

AKDie Kommission zur Ordnung des Diözesanen Arbeitsvertragsrechtes in den (Erz-)Bistümern Berlin, Dresden-Meißen, Erfurt, Görlitz, Hamburg und Magdeburg hat auf der Grundlage des Artikels 7 der „Grundordnung des kirchlichen Dienstes im Rahmen kirchlicher Arbeitsverhältnisse“ und gemäß § 1 Regional-KODA-Ordnung Nord-Ost die Aufgabe, zwischen Dienstgebern und Mitarbeitern einvernehmliche und zur Sicherung der Einheit und Glaubwürdigkeit des kirchlichen Dienstes einheitliche arbeitsvertragliche Regelungen zu erreichen.

Die mitarbeiterseitigen VertreterInnen werden durch die Beschäftigten aus dem verfasst-kirchlichen Bereich des Erzbistums Berlin direkt gewählt. Die Interessen der im Erzbistum Berlin beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem kirchlich-verfassten Raum vertreten derzeit:

Frau Christiane Krost und Thomas Ulbig

Aktuelle Informationen zur Arbeit der Kommission, wie auch das maßgebliche Regelwerk (DVO), entnehmen Sie bitte nachfolgenden Seiten. Wir bitten Sie zu beachten, dass Sie mit dem nachfolgenden LINK die Seiten der DiAG-MAV Berlin verlassen und wir keine Verantwortung oder Haftung für die aufgesuchten Seiten und ihre Inhalte übernehmen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden LINK: